Tätigkeiten Vita Veröffentlichungen Netzwerk
Impressum
Faltblatt Ergebnisse 1993-2006
Detailansicht Karte (4,8 MB)
Faltblatt 2007: Die Krümelkiste
Detailansicht Außen (0,5 MB)
Faltblatt 2007: Die Krümelkiste
Detailansicht Innen / Karte (1 MB)
Flyer Altstadtrundgang
Detailansicht Außen
Flyer Altstadtrundgang
Detailansicht Innen / Karte

 

Projekte seit ca. 2000:

Land Brandenburg

Kreisstadt Fontanestadt Neuruppin/ Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Sanierungsbeauftragter 1996 – 2006 für das Städtebauförderungsprogramm „Weiterentwicklung der Großen Neubaugebiete in den Neuen Bundesländern“ (Wohnumfeldverbesserung) für das Plattenbaugebiet „Südstadt“, WK I – III mit ca 10.000 Einwohnern
Seit 2000 bis voraussichtlich 2013 zusätzlich Quartiersmanagement für das Programm „Soziale Stadt“ im gleichen Gebiet
Beratung der Stadt Neuruppin, Durchführung der Bürgerbeteiligung
Projektentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit
(Bsp.: Faltblatt Ergebnisse 1993 – 2006)
Diverse Entwicklungen von Einzelprojekten:
Öffnung und Umgestaltung von Schulhöfen ( ehem. Gustav-Kühn- Gesamtschule 1996/7, Schinkelgymnasium 1999/2000, Fontane-Gesamtschule 2002/3 – demnächst erweitert um einen grünen Stadtteilpark, etwa 2008/9)
Umnutzung der ehem. Kita „Krümelkiste“ in ein Stadtteilzentrum, 1998 – 2007, Anerkennung als Mehrgenerationenhaus 2006, Aufnahme als Fallstudie in das ExWoSt-Forschungsfeld „Innovative Stadtquartiere für Jung und Alt – Gemeinschaftseinrichtungen“ 2007-11-02, (Faltblatt 2007)
Modernisierung der heutigen Karl-Liebknecht-Grundschule (ehem. G.- Kühn) mit einer Kombination aus Mitteln des Ganztagsschulprogramms mit Sozialer Stadt, brandenburgisches Modellvorhaben,
2007/8, Integration von Kunst am Bau mit Umsetzung der Künstler Rupprecht Matthies und Franziska Zänker
Integration verschiedener Kunstprojekte in den Prozess der Stadtteilentwicklung mit Trägern der Jugendhilfe und in Kooperation mit dem Hamburger Künstler Rupprecht Matthies
Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes für das ZiS- Programmgebiet Bahnhofsvorstadt 2001 – 2003,
(EU-Förderperiode 2000 – 2006, Zukunft im Stadtteil, EFRE-Programm Städtische Dimension)
Projektmanagement ZiS-Gebiet Bahnhofsvorstadt 2003 – 2007 (zus. mit Dr. Ingeborg Beer, Büro für Stadtforschung und Sozialplanung, Berlin und Planungsbüro Richter/Richard, Aachen) Abschlussbericht 2007, Faltblatt 2007
Diverse Projektentwicklungen im ZiS-Gebiet:
Öffnung und Umgestaltung des Schulhofes und Sportplatzes Puschkin- Oberschule/Pestalozzi-Schule
Verschiedene Gestaltungsmaßnahmen im Öffentlichen Raum, Herstellung von Fuß- und Radwegeverbindungen, u.a. zum Bahnhof West
Sanierung eines Abschittes der Stadtmauer
Umnutzung des funktionslos gewordenen denkmalgeschützten Wasserturms in einen heute von einem gemeinnützigen Verein erfolgreich betriebenen Kletterturm
Umnutzung des funktionslos gewordenen denkmalgeschützten Wasserturms in einen heute von einem gemeinnützigen Verein erfolgreich betriebenen Kletterturm
Rahmenplanung/ Durchführungsplanung Sanierung historische Altstadt 1996/1997, in der Folge Beratung zu Einzelfragen (Platzgestaltung Kirchplatz, Ausstattung Spielplätze, Beseitigung Wohnungsleerstand,
ZiS-Projekte u.ä.)
Umnutzung des ehemaligen Gewerbe- und Industriegebiets „Vor dem Fehrbelliner Tor“, heute: „Sonnenufer“, workshop zur Zielfindung und Strategieentwicklung, Vorbereitung Rahmen- und Bauleitplanung, 2005,
zus mit: Dipl.Ing. Jörg Lewin
Evaluation des Stadtleitbildes „Stadt-Kultur-Wasser“ aus dem Jahre 2003 als Baustein zur Erstellung des INSEK (Integriertes Stadtteilentwicklungskonzept) zur Vorbereitung der nächsten EFRE-Förderperiode 2007 – 2013, i.d.F. weitere Beratungen zu INSEK-Einzelthemen (Wohnungsmarktentwicklung, Urban Culture) 2006/07
Alle Projekte: in Plankontor GmbH, Projektleitung: Matthias Frinken (außer workshop Fehrbelliner Tor) Auftraggeber: Fontanestadt Neuruppin, Baudezernent Herr Krohn
Projektentwicklung: Generationsgerechtes Wohnen in der Neuruppiner Innenstadt, Leerstandsbeseitigung, Baulücken, Stadtquartier 2008/09
Auftraggeber: ASB Neuruppin, Geschäftsführung: Herr Werner

Stadt Lebus/ Oder

Sanierungsbeauftragter seit 1999 bis voraussichtlich 2012 für die Sanierung des historischen Altstadtkerns incl. des Burgbergs an der Oder. Beratung bei der Erarbeitung von Rahmenplänen und der Erstellung von Bauleitplänen in der Altstadt (Fortschreibung des FNP ebenso wie Bebauungspläne). Beratung von Eigentümern bei Einzelinvestitionen, der Stadt bei Durchführungs-, Genehmigungs- und Verfahrensfragen, bei der Erhebung von Ausgleichsbeträgen, städtebaulichen Verträgen, Vorbereitung von Projekten, Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit.
Beispiel: Flyer Altstadtrundgang
In: plankontor GmbH, Projektleitung: Matthias Frinken
Auftraggeber: Stadt Lebus, Bauamt, Frau Schmidt
Erarbeitung eines Ortsentwicklungskonzeptes, Integration der Altstadtsanierung in die Ortsentwicklung, das Tourismuskonzept, die Kulturlandschaft Lebuser Land, Durchführung eines workshops am 1.12.2007
Auftraggeber: Stadt Lebus, Bauamt, Frau Schmidt

Stadt Wittenberge/ Elbe

Beratung bei der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes INSEK zur Neuordnung der Städtebauförderung und Vorbereitung der nächsten EFRE-Periode 2007 – 2013, Leitbildentwicklung, Konzepterstellung, Schlüsselmaßnahmen, 2007
Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes "Soziale Stadt", zus. mit Büro für Stadtforschung und Sozialplanung, Dr. I. Beer, Berlin, 2008/09
Auftraggeber: Stadt Wittenberge, Bauamt, Herr Siodla, Herr Mackel

Land Schleswig-Holstein

Stadt Flensburg

Entwicklung eines Rahmenkonzeptes für die Sanierung der Flensburger Neustadt, Sanierung und Soziale Stadt, 2000, In: plankontor GmbH, Projektleitung zus. mit H. Rake
Städtebauliche Perspektiven für das Stadtteilzentrum Flensburg-Neustadt, Soziale Stadt, 2001, in: plankontor GmbH, alleinige Projektleitung
„Sanierung Flensburg Neustadt“, Flensburger Projekte, Heft 7, im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Sanierung, 2002, in: plankontor GmbH, Projektleitung zus. mit H. Rake
Erneuerungskonzept Baur Landstraße, Stadtumbau West, 2005,
in: plankontor GmbH, alleinige Projektleitung
Auftraggeber: Stadt Flensburg, Baudezernent Dr. P.Schröders/ Ihr Sanierungsträger, F. Rolfes
Programmbegleitung Vor Ort (PvO) für das Programm Soziale Stadt, Modellgebiet Flensburg-Neustadt, 2001 – 2003, in: plankontor GmbH, Projektleitung zus. mit H. Rake
  Auftraggeber: Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin, Dr. H. Becker

Land Niedersachsen

Stadt Wolfsburg

Strategien zur Integrierten Weiterentwicklung der Stadtteile Westhagen, Detmerode Nordstadt, 1998, in: plankontor GmbH,
Projektleitung M. Frinken, Koop. Dr. I. Beer, Berlin
Vorbereitende Untersuchungen Westhagen für das Programm Soziale Stadt, 1999/2000, Projektleitung: M. Frinken, Koop. Dr. I. Beer, Berlin
  Auftraggeber: Stadt Wolfsburg, Amt für Stadtentwicklung, Herr Wemme

Stadt Nienburg/ Weser

Integriertes Handlungskonzept für die Lehmwandlungssiedlung, Soziale Stadt, Rahmenplanung und sozio-kulturelles Konzept, 2001, in: plankontor GmbH, Projektleitung zus. mit H. Rake
  Auftraggeber: Stadt Nienburg, FB Stadtentwicklung und Jugend/Soziales, Herr Dubberke

Stadt Goslar

Weltkulturerbe Altstadt, Von der Kaiserpassage zur Kaisergalerie, Machbarkeitsstudie/ Bestandsentwicklungskonzept zur städtebaulichen Integration von Handelsflächen in die historische Altstadt (Gegenentwurf zu einer Investorenplanung), 2005, im Büro ppb GmbH (seit 07/2007: pmp-projekt GmbH) Hamburg, Projektleitung zus. mit J. Padberg
  Auftraggeber: Stadt Goslar, Stadtplanungsamt

Freie und Hansestadt Hamburg

in 1993 – 1997 Gutachten in Bergedorf-West, Sanierungsbetreuung Steilshoop im Büro plankontor GmbH
Erstellung eines Leitfadens zur Erstellung eines Leitfadens zur Lärmminderungsplanung im Hinblick auf die EU-UmgebungslärmRL, 2007
In: plankontor GmbH, als Kooperationspartner von Planungsbüro Richter-Richard, Aachen,
Projektleitung: J. Richard, in plankontor GmbH: M. Frinken
Auftraggeber: BSU Hamburg, Herr Wendland
Fallstudien: Lärmminderungskonzepte für ausgewählte Belastungsachsen in Hamburg, Bezirke Nord und Eimsbüttel, 2008, in Kooperation mit Planungsbüro Richter-Richard, Aachen
Auftraggeber: BSU Hamburg, Herr Wendland

 

  Matthias Frinken
Architekt, Stadtplaner, SRL
 
Hamburg
  An der Blütenmauer 9
22297 Hamburg
 
Berlin
  Danckelmannstraße 20
14059 Berlin
 
Tel.+Fax
  040.514 14 64
 
Mobil
  0170.831 64 70
 
E-Mail
planung@mfrinken.de